Markilux Markiesen fürs Leben

 

Erfahrung und Wissen aus Tradition – Ideen und Kreativität für die Zukunft

 

Eine Markise zur komfortablen Terrassen- oder Balkonbeschattung ist mehr als lediglich ein paar Meter Stoff auf einer Rolle. Neue Gestell- und Kassettenformen machen den Sonnenschutz zum Design-Objekt, die Muster der Stoffe werden vielfältiger und zeitgemäßer. Aber die derzeit gravierendsten Veränderungen bei den Beschattungs-

systemen sind mit bloßem Auge gar nicht wahrzunehmen:

Von den Stoffen, mit denen Markisen heute bespannt werden, wird wesentlich mehr erwartet als die Schattenbildung über ein paar Metern Terrasse. Aktuelle Sonnenschutz-textilien sind oft Hightech-Gewebe mit multifunktionalen Talenten, die aus jahrelanger Entwicklungsarbeit resultieren. So genügt es längst nicht mehr, dass eine Markisen-bespannung die grellen Sonnenstrahlen abwehrt, sie muss auch ein sicheres Bollwerk gegen die gefährliche UV-A- und UV-BStrahlung im Sonnenlicht bilden.

Für diese Aufgabe sind spezielle, ins Gewebe integrierte UV-Blocker zuständig, deren

Wirksamkeit mit dem so genannten UPF-Wert angegeben wird. Der Kennzeichnungs-Maximalwert 50+, der für eine nahezu vollständige Filterung der UV-Strahlung steht, sollte deshalb grundsätzlich ein entscheidendes Kriterium beim Markisenkauf sein. Bei manchen Qualitätsprodukten wie dem Spezialgewebe sunsilk SNC wurden sogar UPF-Werte von über 80 gemessen.

Solche Spezialgewebe sind es auch, die einen weiteren Trend beim Sonnenschutz verdeutlichen: Markisenstoffe werden durch ihre Web-Struktur zunehmend strapazierfähiger und reißfester, gleichzeitig aber immer glatter, dünner und leichter.

Ein geringerer Wickeldurchmesser ermöglicht schlankere Kassettengehäuse und steht deshalb hoch im Kurs. Außerdem sorgt die Transparenz der modernen Gewebe für eine

enorme Leuchtkraft und Farbbrillanz unterhalb der Markise. Schließlich soll die Beschattung ja Hitze und blendendes Licht fernhalten, aber nicht die Terrasse in diffuses Dunkel tauchen.

Nicht nur für die Optik, sondern auch für die Lebensdauer entscheidend ist die Pflege-leichtigkeit einer Markise. Hier hat es in den letzten Jahren ebenfalls gewaltige Fortschritte gegeben. Hochwertige Gewebe wie sunsilk SNC verfügen über eine hochgradig schmutzabweisende Veredlung, die eine jahrelange Leuchtkraft der Farben gewährleistet.

Um einen gesicherten Regenablauf zu garantieren, ist ein Neigungswinkel der Markise von mindestens 14° erforderlich. Ein Selbstreinigungs-Effekt, für den es mittlerweile das Prüfsiegel „selfcleaning – inspired by nature“ gibt. So sind die Qualitätstrends bei Beschattungen zwar für den Verbraucher nicht mit bloßem Auge, aber durchaus anhand neutraler Gütezeichen und Zertifikate zu erkennen.

 

 

Ebenso wichtig wie die Bespannung aus Markenacryl oder modifiziertes Polyester sind sämtliche Konstruktionsteile, die der Befestigung, der Aufhängung, dem Ausfahr-

mechanismus und dem Witterungsschutz der Anlage dienen. Beim Kauf eines neuen Sonnenschutzes sollten deshalb gerade diese Komponenten genau unter die Lupe

genommen werden. Denn wer hier auf Qualität verzichtet, wird auch am Tuch der Markise nicht lange Freude haben.

 

Service-Telefon

+49 211 56987-0